Menü
||1||

Impfstatus und Immunität

Schutzimpfungen
Mit den großen Erfolgen von Schutzimpfungen in den vergangenen Jahrzehnten
hat sich in der Bevölkerung leider das Bewusstsein für die Gefährlichkeit von
Infektionskrankheiten und Seuchen abgeschwächt. Es lässt sich eine gewisse
Impfmüdigkeit feststellen. Viele Menschen haben sich Jahre oder Jahrzehnte
nicht impfen lassen und sind nicht oder nicht mehr im Besitz eines Impfausweises. Daher wissen viele gar nicht, ob Sie überhaupt noch über einen ausreichenden Impfschutz verfügen, denn gegen Tetanus, Diphtherie, Kinderlähmung ist eine Impfauffrischung alle zehn Jahre erforderlich.

Wer Fernreisen, besonders nach Afrika, Asien und Südamerika unternimmt, bedarf
darüber hinaus eines erweiterten Impfschutzes ( Impfungen ca. 6–8 Wochen vor Reiseantritt). Detaillierte Informationen siehe Infektionserkrankungen und Prophylaxe.

Immunität prüfen
Durch labormedizinische Analysen lässt sich klären, gegen welche Krankheiten durch frühere Impfungen noch Immunität besteht, sollte kein gültiger Impfausweis mehr zur Hand sein. Es kann aber auch untersucht werden, ob bestimmte Infektionskrankheiten, die häufig unbemerkt verlaufen oder lange zurückliegen durchgemacht wurden und somit Antikörper im Organismus bestehen, die vor einer neuerlichen Erkrankung schützen. Eine Prüfung auf einen bestehenden Immunschutz etwa im Hinblick auf Toxoplasmose oder Röteln ist besonders für Frauen vor einer geplanten Schwangerschaft oder zu deren Beginn dringend zu empfehlen. Positive Ergebnisse bei diesen Untersuchungen, die auf ältere Infektionen schließen lassen, bedeuten einen effektiven Schutz für Mutter und Kind. Bei negativen oder Ergebnissen, die auf eine frische Infektion hinweisen, sind Kontrolluntersuchungen im Laufe der Schwangerschaft erforderlich. Außerdem sollten Sie in diesem Fall nach Möglichkeit Infektionsquellen der negativ getesteten Erkrankungen meiden. Zur privaten Schwangerschaftsvorsorge zählen darüber hinaus Antikörper-Untersuchungen auf Windpocken oder Cytomegalie Virus (CMV)-

Vorsorgeprofil und Handlungsoption
Mit den vorgeschlagenen Parametern kann labormedizinisch getestet werden, ob Sie über Antikörper gegen gefährliche Erreger verfügen und/oder ob in bestimmten Fällen
eine Auffrischung von Impfungen notwendig ist. Auch der Erfolg von Impfungen kann auf diese Weise überprüft werden. Das Vornehmen notwendiger Reiseschutzimpfungen sowie das Ausstellen eines gültigen Impfausweises sind im MVZ möglich siehe Impfungen.

Nach der Rückkehr von langen Auslandsaufenthalten in den Tropen (drei Monate und länger) ist auch ohne Symptomatik eine Untersuchung von Blut, Urin und Stuhl zu empfehlen. Denn es gibt eine Reihe von Infektionen (Lamblien, Amöben,
Schistosomen u. a.), die erst nach Monaten (oder Jahren) zu Gesundheitsstörungen
führen.

Personenkreis und Indikation

  • Vorsorgeuntersuchungen für Frauen, die eine Schwangerschaft planen oder zu
    Beginn einer Schwangerschaft
  • Personen ohne Impfausweis
  • Abklärung des persönlichen Impfschutzes und Immunstatus
  • Urlaubs- oder Geschäftsreisen nach Afrika, Asien, Südamerika

Pos. Nr. Untersuchungs-
bezeichnung
Untersuchungsziel Material GOÄ-
Ziffer
Preis
in €
1 Diphtherie IgG-Ak Immunitätsprüfung Serum 4291 20,40
2 Tetanus IgG-Ak Immunitätsprüfung Serum 4291 20,40
3 Polio Typ 1-,
Typ 2-, Typ 3-Ak
Immunitätsprüfung Serum 3*4363 89,19
4 FSME IgG-Ak Immunitätsprüfung Serum 4392 17,49
5 Hepatitis A IgG-Ak Immunitätsprüfung Serum 4382 13,99
6 Hepatitis Bs-Ak (nach Impfung) Immunitätsprüfung Serum 4381 13,99
7 Masern-Virus IgG-Ak Immunitätsprüfung Serum 4385 13,99
8 Mumps-Virus IgG-Ak Immunitätsprüfung Serum 4386 13,99
9 Pertussis IgG-AK Immunitätsprüfung Serum 4291 20,40
Besonders vor oder zu Beginn einer Schwangerschaft zu empfehlen
10 Toxoplasmose Ak (IgG-/IgM-Ak) Immunitätsprüfung Toxoplasmose bsd. zu empfehlen vor oder zu Beginn einer Schwangerschaft Serum 2x4468 40,80
11 Parvo-Virus
B19-IgG-Ak (Ringelröteln)
Immunitätsprüfung Ringelröteln bsd. zu empfehlen vor oder zu Beginn einer Schwangerschaft Serum 4400 17,49
12 Röteln-Virus IgG-Ak Immunitätsprüfung Röteln bsd. zu empfehlen vor oder zu Beginn einer Schwangerschaft Serum 4387 13,99
13 Varizella-Zoster
IgG-Ak
Immunitätsprüfung Windpocken bsd. zu empfehlen vor oder zu Beginn einer Schwangerschaft Serum 4388 13,99
14 Cytomegalie Virus IgG-Ak Nachweis einer länger zurückliegenden Infektion mit CMV bsd. zu empfehlen vor oder zu Beginn einer Schwangerschaft Serum 4378 13,99

Informationen WHO und DTG

Reise-Informationen der WHO Stand 2011 (Englisch) finden Sie unter WHO.

Informationen zu Reiseimpfungen (Deutsch) finden Sie auf den Seiten der
Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V. / DTG.

Schwangerschaftsvorsorge

Eine tabellarische Übersicht über Untersuchungen zur Schwangerschaftsvorsorge finden Sie hier [PDF, 50 KB].

 
||2||

Kontakt

Haus 1

Brauhausstraße 4
44137 Dortmund

Laboratoriumsmedizin Dortmund
Anmeldung, Materialannahme, Blutentnahme, private Vorsorge
Tel.: 0231.9572-0
E-Mail-Kontakt
Ansprechpartner Labor

Haus 2

Balkenstraße 17–19
44137 Dortmund

Mikrobiologie
Tel.: 0231.9572-5100
E-Mail-Kontakt
Ansprechpartner Mikrobiologie

Haus 3 – Hansakontor

Silberstraße 22
44137 Dortmund

Zentrum für Endokrinologie, Diabetologie, Rheumatologie
Dr. med. F. Demtröder & Kollegen
Tel.: 0231.9572-7405
E-Mail-Kontakt
Sprechstunde

Humangenetik mit Schwangerenberatung
Sprechstunde
Dr. med. A. Schwan
Tel.: 0231.9572-7461
E-Mail-Kontakt
Sprechstunde

Schulungszentrum des MVZ
Tel.: 0231.9572-0
E-Mail-Kontakt

Haus 4 – Triagon Dortmund

Alter Mülenweg 3
44139 Dortmund

Hormon- und Stoffwechselzentrum
für Kinder und Jugendliche

Prof. Dr. med. Richter-Unruh & Kollegen
Tel.: 0231.9572-7600
Fax: 0231.9572-7602
E-Mail-Kontakt
Anmeldung / Kontakt