Humorales Immunsystem

Medizinischer Hintergrund

Unser Immunsystem dient der Abwehr von körperfremden Substanzen wie beispielsweise Bakterien, Viren oder fremdem Eiweiß. Die höchst komplexen Abwehrmechanismen laufen in einer Art Kettenreaktion ab und lassen sich in einen humoralen, heißt antikörpergesteuerten und einen zellgebundenen Funktionsteil unterscheiden.

Angeborene, also "primäre" Immundefekte sind selten und kommen vor allem in der Kinderheilkunde vor. Viel häufiger sind erworbene, d.h. "sekundäre" Immundefekte, die besonders im Zuge von Krebserkrankungen oder in Folge einiger Infektionserkrankungen auftreten. Schwächungen des Immunsystems können jedoch auch schon durch Vitaminmangel, anhaltenden Stress oder Ähnliches ausgelöst werden und sind dann die Ursache für Infektanfälligkeit, Müdigkeit und Abgeschlagenheit.

Vorsorgeprofil und Handlungsoption

Eine erste Orientierung bietet immer die Untersuchung des Blutbildstatus. Daran schließen sich Analysen wie CRP an, die auf entzündliche Prozesse hinweisen. Daneben gibt die Konzentrationsbestimmung der Immunglobuline (IgA, IgG und IgM) Aufschluss, ob spezifische Immunglobulin-Antikörper gebildet werden können. Den mit Abstand größten Anteil stellen die IgG-Antikörper. Eine genauere Untersuchung der einzelnen Subklassen des IgG ist deswegen von Interesse, weil selbst bei normalem Gesamt-IgG ein krankhafter Mangel an einem der Subtypen IgG 1 - IgG 4 bestehen kann. Sollten die Ergebnisse dieser Untersuchungen außerhalb der Normwerte liegen, empfiehlt sich eine weiterführende Diagnostik wie im Vorsorgeprofil Zelluläres Immunsystem dargestellt.

Personenkreis und Indikation

  • Abklärung gesteigerter Infektanfälligkeit und Immunschwäche
  • Abgeschlagenheit
  • Check-up vor langen Auslandsaufenthalten

Analysen

Die Untersuchungen Nr. 1 und 3 stimmen mit dem Profil Basis-Check-Up überein. Sollten Sie diese Grunduntersuchung bereits beauftragt haben, bedarf es zur genaueren Abklärung des Immunreaktion nur der übrigen Analysen.

Bei Überschneidungen mit anderen Profilen werden niemals Parameter doppelt untersucht und/oder abgerechnet.

1. Blutbild groß mit Leukozyten-Differenzierung

Untersuchungsziel
Blutbildung, Abwehr
Material
EDTA-Blut
GOÄ-Ziffer
3550, 3551
Preis
4,67 €

2. Differentialblutbild manuell

Untersuchungsziel
Abwehr
Material
EDTA-Blut
GOÄ-Ziffer
3680
Preis
5,25 €

3. CRP

Untersuchungsziel
Entzündungen, Gefäße
Material
Serum
GOÄ-Ziffer
3741
Preis
11,66 €

4. Immunglobuline (IgA, IgG, IgM)

Untersuchungsziel
Abwehr
Material
Serum
GOÄ-Ziffer
3x3571
Preis
26,22 €

5. IgG-Subklassen 1-4

Untersuchungsziel
Immundefekt
Material
Serum
GOÄ-Ziffer
4xA3744
Preis
104,92 €

6. IgE

Untersuchungsziel
Allergische Reaktionen
Material
Serum
GOÄ-Ziffer
3572
Preis
14,57 €

Haus 1

Laboratoriumsmedizin, Humangenetik

Brauhausstraße 4
44137 Dortmund

Laboratoriumsmedizin Dortmund

Anmeldung, Materialannahme, Blutentnahme, private Vorsorge

Humangenetik Sprechstunde

Dr. med. S. Schön
Dr. med. J. Kötting

Haus 2

Mikrobiologie, Infektions-PCR

Balkenstraße 17-19
44137 Dortmund

Haus 3

Analytik Laboratoriumsmedizin und Humangenetik

(Kein Patientenverkehr!)

Balkenstraße 12-14
44137 Dortmund

Haus 4 - Hansakontor

Endokrinologie, Diabetologie, Rheumatologie, Humangenetik, Schulungszentrum

Silberstraße 22 (Hansakontor)
44137 Dortmund

Zentrum für Endokrinologie, Diabetologie, Rheumatologie

Dr. med. F. Demtröder & Kollegen

Humangenetik mit Schwangerenberatung

Sprechstunde Dr. med. A. Schwan

Schulungszentrum des MVZ

Silberstraße 22
44137 Dortmund

Haus 5 - Triagon Dortmund

Hormon- und Stoffwechselzentrum für Kinder und Jugendliche

Triagon Dortmund
Alter Mühlenweg 3

44139 Dortmund

Hormon- und Stoffwechselzentrum für Kinder und Jugendliche

Prof. Dr. med. Richter-Unruh & Kollegen

Seitenanfang