||1||

Contact

Hormonzentrum
für Kinder und Jugendliche


Triagon Dortmund
Alter Mühlenweg 3
44139 Dortmund, Germany

+49 (0)231 · 95 72 7600
e-mail

Site plan [PDF, 600 KB]

 

Doctors

PD. Dr. med. Annette Richter-Unruh

Professional background

  • 10/1983–03/1985: Christian-Albrechts-Universität Kiel: Studiengang Chemie
  • 04/1985–04/1991: Justus-Liebig-Universität Gießen: Studiengang Humanmedizin
  • 01/1993: Approbation als Ärztin
  • 05/1999: Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
  • 01/2005: Anerkennung als Diabetologin DDG
  • 12/2006: Kinderendokrinologin- und Diabetologin
  • 10/2009: Weiterbildungsbefugnis in der Zusatz-Weiterbildung Kinderendokrinologie- und Diabetologie


Medical career

  • 1991–02/1998: Zentrum für Kinderheilkunde am Klinikum der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 1998–2006: Zentrum für Kinderheilkunde am Klinikum der Universität Essen, mit Leitung für das molekular-endokrinologische Labor, stellvertretende Leitung für das endokrinologische Steroidlabor
  • 2006–2012: Ärztliche Leiterin des Medizinischen Versorgungszentrum Endokrinologikum Ruhr
  • seit 2012 ÜBAG MVZ Dr. Eberhard & Partner, Leitung Hormonzentrum für Kinder & Jugendliche im Triagon
  • seit Oktober 2013 zusätzlich Frederik-Paulsen-Stiftungsprofessur an der Universität Münster und Leitung des Bereichs Kinderendokrinologie & Diabetologie des Uniklinikums


Scientific work

  • 03/1992: Promotion zum Doktor der Medizin (Trennung von Steroidglucuroniden und -sulfaten im Serum)
  • 2005: Habilitation (Genotyp-Phänotyp- Korrelationen bei Mutationen im LH-Rezeptor-Gen)
  • seit 2008: Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft
  • seit 2009: Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Kinder und Jugendgynäkologie
  • 1998: Erasmus Universität Rotterdam, Niederlande, Department of Endocrinology and Reproduction, Forschungsgruppe von Professor Dr. A. P.N.Themmen
  • 11/1998: Stipendium Ferring 2000 der Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Endokrinologie (APE), "Mutationsscreening am LH Rezeptor-Gen bei Jugendlichen mit Pubertas tarda"
  • 11/1999 STEPS-AWARD 1999: Preis der APE/Sektion Pädiatrische Endokrinologie der DGKJ und DGE zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Pädiatrischen Endokrinologie
  • 02/2003–02/2005: Lise-Meitner-Stipendium vom Land Nordrhein-Westfalen für die Durchführung von Projekten am LH-Rezeptor
  • seit Oktober 2013 Frederik-Paulsen-Stiftungsprofessur an der Universität Münster


Memberships

  • Deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jungendmedizin (DGKJ)
    Endocrine Society (ES)
  • Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Endokrinologie (APE)
  • Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE)
  • European Society of Pediatric Endocrinology (ESPE)
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Selbsthilfegruppe "die Schmetterlinge e.V. "für Schilddrüsenerkrankungen
  • Gründungsmitglied des "Netzwerks Intersexualität e.V."
  • Deutsche Gesellschaft für Diabetologie (DDG)
  • Androgen Excess Society (AES)
  • Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendgynäkologie (AGKJG)
  • Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Kinderendokrinologie und diabetologie (DGKED)


Geboren 1964 in Hamburg, verheiratet, zwei Kinder

Dr. med. Andreas Schuster

Professional background

  • 1981-1988: Medizinstudium an den Universitäten Bochum, Essen und Würzburg
  • 1989-1994 Weiterbildung zum Facharzt für Kinderheilkunde an der Eleonoren-Kinderklinik, Darmstadt
  • 1995: Promotion zum Thema Antikörper gegen Reizleitungsgewebe bei Reizleitungs-, Reizbildungsstörungen und (Peri)myokarditis
  • 1995–1999: Fachassistent der neonatologischen Abteilung des Olgahospital Stuttgart
  • 1997: Schwerpunktbezeichnung Neonatologie im Fach Kinderheilkunde
  • 1999–2007: Oberarzt der Klinik für Kinder und Jugendmedizin, St. Franziskus Hospital
  • 2006: Zusatzbezeichnung Kinderendokrinologie und –Diabetologie
  • 2007-2012: Vertragsarzt als Kinderendokrinologe und –Diabetologe am MVZ Endokrinologikum Ruhr, Ärztliche Leiterin PD. Dr. med. A. Richter Unruh
  • seit 2012 ÜBAG MVZ Dr. Eberhard & Partner, Leitung Hormonzentrum für Kinder & Jugendliche im Triagon


Memberships

  • Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ)
  • Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG)
  • Deutsche Gesellschaft für Kinderendokrinologie und Diabetologie (DGKED)


Geboren 1962 in Heidelberg; verheiratet, drei Kinder.

Dr. med. Patrick F. Müller

Professional background

  • 1998-2005: Studium der Humanmedizin an der Universität Ulm
  • 2005 Approbation und Promotion zum Thema: „Der Einfluss des VEGF-Rezeptor 1 und des endothelialen PDGF-B auf die Arteriogenese“
  • 2005-2009: Assistenzarzt zur Weiterbildung in Kinder- und Jugendmedizin am Margaritenhospital in Schwäbisch Gmünd
  • 2009-2010: Assistenzarzt zur Weiterbildung in Kinder- und Jugendmedizin sowie Kinderendokrinologie und -diabetologie am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg/Saar
  • 2010: Anerkennung als Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
  • 2010-2012: Facharzt zur Weiterbildung in Kinderendokrinologie und
    -diabetologie am Gemeinschaftskrankenhaus in Herdecke
  • 2012: Zusatzbezeichnung Kinderendokrinologie und -diabetologie, Diabetologe DDG (beantragt)
  • Seit 2013: angestellter Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kinder-endokrinologe und Diabetologe am Hormonzentrum für Kinder & Jugendliche in Dortmund
  • 6/2013: Anerkennung als Diabetologe DDG


Memberships

  • Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ)
  • Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ)
  • Deutsche Gesellschaft für Kinderendokrinologie und Diabetologie (DGKED)
  • Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG)
  • Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Diabetologie (AGPD)


Geboren 1976 in Waiblingen, verheiratet, 2 Kinder.