Blood culture diagnostics

Untersuchung von Blutkulturen mittels BACTEC 9000®/ FX®-Technik (Fluoreszenz-Methode)

Examination of blood cultures by means of BACTEC 9000®/ FX®-Technique (Fluorescence-Methods)

Erläuterung

Probengewinnung: Voraussetzung für eine aussagekräftige mikrobiologische Diagnostik ist die fachgerechte Gewinnung der Probe (siehe auch Hinweise zur Probenentnahme Blut und zumVersandmaterial).
Umgang mit Blutkulturen (spezielles Versandmaterial: Verwendung von BACTEC-plus®-Blutkultur-Sets für BACTEC 9000®/ FX®-Technik):

  • Stopfen vorher desinfizieren und weder die aerobe noch die anaerobe Flasche belüften!
  • Die empfohlene Füllmenge ist zu beachten! (siehe Flaschenaufdruck)
  • Der aufgedruckte Barcode darf nicht überklebt werden!
  • Die Nadel des Blutentnahmesystems darf nicht in der Kulturflasche belassen werden!
  • Bitte Abnahmedatum und Uhrzeit auf Anforderungsschein angeben!

Indication

Die Abnahme von Blutkulturen wird empfohlen zum Anzüchten empfindlicher Keime wie z.B. Meningokokken und Haemophilus influenzae, bei V.a. Pneumonie, Meningitis, Pyelonephritis, Osteomyelitis etc. sowie bei folgenden Verdachtsdiagnosen:
Bakteriämie/ Fungämie:
Vorkommen von Bakterien/ Pilzen im Blut,
i.d.R. 2-3 Blutkultur-Sets innerhalb 24h nötig
SIRS: (systemic inflammatory response syndrome)
i.d.R. 2-3 Blutkultur-Sets innerhalb 24h nötig,
bei mindestens 2 von 4 Symptomen:

  • Fieber > 38,2 °C oder Hypothermie
  • Tachypnoe
  • Tachycardie
  • Leukozytose/ Leukopenie

Sepsis:
Infektion (Keimnachweis) + SIRS
bei Früh-/ Neugeborenen eine aerobe Kultur (BACTEC-PEDS plus®)
Septischer Schock:
Sepsis + Multiorganversagen (MOV)
meist: Staphylococcus aureus, Enterobacteriaceae (E. coli, Klebsiella/Raoultella, Pseudomonas etc.), Candida u.a.
Katheterinfektion:
lokale oder systemische Infektion (Keimnachweis) bei Katheterträgern;
Bewertung nachgewiesener Keimmengen bei Katheterspitzen-Besiedlung:

  • vereinzelt / wenig: < 15 KBE
  • mäßig viel: 15-50 KBE
  • reichlich: > 50 KBE

meist: Staphylococcus aureus, aber auch Hautflora/ koagulase-neg. Staphylococcus sp.
(Bei Keimmengen > 15 KBE und Vorliegen lokaler oder systemischer Infektionszeichen ist eine Katheterinfektion wahrscheinlich; ansonsten ggf. Kontamination)
Endocarditis (bakteriell):
Infektion des Endocards/ der Herzklappen (insbesondere nach Klappenersatz)
meist: Streptokokken, Enterokokken, Staphylokokken,
seltener die HACEK-Gruppe: Aggregatibacter aprophilus (ehemals Haemophilus a.), Aggregatibacter actinomycetemcomitans (ehemals Actinobacillus a.), Cardiobacterium hominis, Eikenella corrodens, Kingella kingae

Accredited

yes

House 1

Laboratoriumsmedizin, Humangenetik

Brauhausstraße 4
44137 Dortmund

Laboratoriumsmedizin Dortmund

Anmeldung, Materialannahme, Blutentnahme, private Vorsorge

Humangenetik Sprechstunde

Dr. med. S. Schön
Dr. med. J. Kötting

House 2

Mikrobiologie, Infektions-PCR

Balkenstraße 17-19
44137 Dortmund

House 3

Analytik Laboratoriumsmedizin und Humangenetik

(Kein Patientenverkehr!)

Balkenstraße 12-14
44137 Dortmund

House 4 - Hansakontor

Endokrinologie, Diabetologie, Rheumatologie, Humangenetik, Schulungszentrum

Silberstraße 22 (Hansakontor)
44137 Dortmund

Zentrum für Endokrinologie, Diabetologie, Rheumatologie

Dr. med. F. Demtröder & Kollegen

Humangenetik mit Schwangerenberatung

Sprechstunde Dr. med. A. Schwan

Schulungszentrum des MVZ

Silberstraße 22
44137 Dortmund

House 5 - Triagon Dortmund

Hormon- und Stoffwechselzentrum für Kinder und Jugendliche

Triagon Dortmund
Alter Mühlenweg 3

44139 Dortmund

Hormon- und Stoffwechselzentrum für Kinder und Jugendliche

Prof. Dr. med. Richter-Unruh & Kollegen

Top