19.09.2019

TO - Toxikologie/Drug Monitoring

Medikamentenscreening

Allgemeines Medikamenten-Screening (Urin)

Material
Urin: 10 ml
Methode
Mit Hilfe der GC-MS und Spezial-Dateien können mehr als 1500 Arzneistoffe nachgewiesen bzw. ausgeschlossen werden. Das gilt insbesondere für Überdosierungen.
Medikamente/Stoffgruppen
Arzneistoffe aus folgenden Stoffgruppen lassen sich nachweisen:

Medikamenten-Screening aus Blut oder Mageninhalt

Material
Serum: 5 ml, Vollblut: 10 ml,
Magensaft: 10 ml
Methode
HPLC
Medikamente/Stoffgruppen
Mit Hilfe einer speziellen HPLC- Methode werden folgende Arzneistoffe der jeweiligen Gruppen, insbesondere bei Überdosierungen, erfasst und aus Serum quantitativ bestimmt:

Analgetika:
Aminophenazon
Etoricoxib
Flupirtin
Ibuprofen
Ketoprofen
Metamizol
Naproxen
Paracetamol
Pentazocin
Phenazon
Propyphenazon
Salicylsäure
Tramadol

Antiarrhythmika:
Ajmalin
Chinidin
Disopyramid
Flecainid
Lidocain
Mexiletin
Prajmalin
Procain
Procainamid
N-Acetyl-Procainamid
Propafenon
Tocainid
Verapamil

Antiepileptika:
Carbamazepin
Carbamazepinepoxid
Felbamat
Lacosamid
Lamotrigin
Levetirazetam
Mephenytion
Methsuximid
Oxcarbazepin
Hydroxy-Oxcarbazazepin
Phenobarbital
Phenytoin (DPH)
Primidon
Rufinamid
Sultiam
Zonisamid

Barbiturate:
Pentobarbital
Phenobarbital
Thiopental

Benzodiazepine:
Bromazepam
Chlordiazepoxid
Clobazam
Desmethyl-Clobazam
Clotiazepam
Diazepam
Nordiazepam
Dikaliumclorazepat
Flunitrazepam
Flurazepam
Desalkyl-Flurazepam
Lorazepam
Lormetazepam
Medazepam
Midazolam
Nitrazepam
Oxazepam
Temazepam
Tetrazepam
Triazolam
Zolpidem
Zopiclon

Betablocker:
Atenolol
Bisoprolol
Metoprolol
Oxprenolol
Propranolol
Sotalol

Phenothiaze:
Chloramphenicol
Chlorpromazin
Chlorprothixen
Fluphenazin
Levomepromazin
Perazin
Perphenazin
Promazin
Promethazin
Sulforidazin
Thioridazin
Triflupromazin

Trizyklische und tetrazyklische Antidepressiva:
Amitriptylin
Nortriptylin
Clomipramin
N-Desmethyl-Clomipramin
Desipramin
Dibenzepin
Doxepin
Nor-Doxepin
Imipramin
Maprotilin
Mianserin
Opipramol
Protriptylin
Trimipramin

Weitere Medikamente:
Aripiprazol
Bezafibrat
Chlortalidon
8-Chlortheophyllin
Coffein
Diphenhydramin
Dixyrazin
Doxylamin
Droperidol
Fluconazol
Fluoxetin
Fluvoxamin
Furosemid
Griseofulvin
Haloperidol
Hydrochlorothiazid
Melperon
Methadon
Methaqualon
Methylprednisolon
Metronidazol
Moclobemid
Nimodipin
Oxacillin
Paroxetin
Pethidin
Prothipendyl
Quetiapin
Rifabutin
Sulfamethoxazol
Theophyllin
Tolbutamid
Trazodon
Trifluperidol
Trimethoprim
Venlafaxin
Desmethyl-Venlafaxin

Viele weitere, nicht namentlich benannte Arzneistoffe können nach Einzelanforderungen ebenfalls aus Serum oder Magensaft bestimmt bzw. nachgewiesen werden.

Toxikologische Untersuchungen, z.B. auf organische Lösungsmittel (aus EDTA-Blut), toxikologische Metalle (aus Urin, EDTA-Blut bzw. Serum), Kardiaka (Serum), Insektizide (Urin) sind ebenso möglich; bitte einzeln anfordern.
jetzt drucken